Bronze Glöckchen Röm.

-Alter: 2-4 Jhr.n. Chr

-Fundort : Weilerswist 10-2014

-Klöppel aus Eisen, ist noch innen vorhanden

-Größe 3x4x5 cm

-diese Glöckchen wurden oft an Pferden befestigt

-unverkäuflich

Sonnenuhr aus Kalkstein

 

Es handelt sich um das Bruchstück einer römischen Hohlsonnenuhr aus Kalkstein. Die ursprüngliche Breite betrug ca. 30 cm (davon ca. 15 cm erhalten). Zu erkennen sind vier Stundenlinien für den Beginn der 9. bis 12. Stunde. Die Sonnenuhr gehört dem 1.-3.Jh. n. Chr. an. Fundort Weilerswist in 2018. Das letzte Bild ist ein Beispielfoto einer Uhr aus Griechenland, Quelle:unbk.

Teilstück einer Scheibenfibel

-Alter: Antike

-Fundort : Weilerswist 08-2017

-Bronzepatina

-Größe des ursprünglichen Durchmesser etwa 4cm

 

Riemendurchzug Röm,

-Alter: 2-4. Jhr.n. Chr

-Fundort : Weilerswist 05-2015

-starke Bronzepatina

 

Riemendurchzug Röm,

-Alter: 1-3. Jhr.n. Chr

-Fundort : Weilerswist 03-2015

-starke Bronzepatina

-z.Zt. beim LVR ( Bodendenkmalamt) zur Begutachtung

Römisch-/Keltisch Glasfingerring

- Alter: ca. 2000-2800 Jahre alt, könnte somit auch Eisenzeit sein

-vermtl. ein Frauenring

-Fundort: Gemeinde Weilerswist 12-2016

-unverkäuflich

-dem LVR gemeldet

Römische Keramikperle

- Alter: ca. 100 n Chr.

-Fundort: Gemeinde Weilerswist 10-2014

-wurde als Teil einer Halskette getragen

-unverkäuflich

Römische Glasperle

-Teilstück der runden Perle, die mittig ein Loch hatte

-Fundort:röm.Siedlungplatz bei Weilerswist 08-2014

-Alter: ca.2000 Jahre

-unverkäuflich

Römische Münze ( Bronze As)

-Fundort: Weilerswist 12-2013

-Alter 100 nach Chr., Kaiser Hadrian

-400 Asse=100 Sesterze=25 Dinare (Silber) =1 Aureus (Gold)

-gemeldet dem LVR ( Bodendenkmalamt)

-unverkäuflich

Römische Münze ( Bronze )

-Fundort: Weilerswist 04-2016

-Alter ca. 100 nach Chr., Kaiser Trajan

 

Römische Münze

-Fundort: Weilerswist 05-2016

-Alter ca. 100 nach Chr., Kaiser Trajan muß aber noch geprüft werden

 

Römische Dachziegeln

-Fundort Weilerswist 2014

-ideeller Wert

-Dachziegel mit Handstempel, das Alter muß noch geprüft werden

-unverkäuflich

Lanzenspitze

-Alter: Spätrömisch bis Frühmittelalterlich ca. 300-500n.Chr.

-Material Eisen

-Fundort: Römischer Siedlungsplatz bei Weilerswist 06-2014

-unverkäuflich

Grundsteine und Dachziegeln Röm.

-Teile eines Röm. Haus

-Grund / Fundamentsteine aus Sandstein ( nat. Vorkommen Mechernich / Kommern)

-Kleinteile Bronzeglocke und Glasperle

-Fundort : Weilerswist 10-2014

-unverkäuflich

Bronzering

- Alter: unbek.

-Fundort: Gemeinde -Weilerswist 2015

-Damenfingerring

-gemeldet  LVR

 

Bodkin Pfeilspitzen

-Mittelalter

-Panzerbrechende Armbrustbolzen und Pfeilspitzen

-Fundort nähe einer Burg aus dem Hochmittelalter

-Fundzeit 2013

Fingerring

- vermutlich 15-16 Jhr.

-Fundort : Weilerswist 08-2013

-gemeldet dem  LVR ( Bodendenkmalamt)

-iz ist die Schreibweise für die Zahl 13 um das Jahr 1500. Die 13 soll den Silbergehalt in Lot angeben, also Lot 13 = 800er Silber

-unverkäuflich

Phalerae

-Schmuck Brustplatte, vermutlich 17 Jhr.

-Fundort : Weilerswist 05-2016

-Bronzepatina

-Maßwürfel 1cm

-z.Zt. beim LVR ( Bodendenkmalamt) zur Begutachtung

-unverkäuflich

Zierscheibe

- vermutlich 17 Jhr.

 

-Fundort : Weilerswist 08-2016

-z.Zt. beim LVR ( Bodendenkmalamt) zur Begutachtung

-Maßwürfel 1cm

-unverkäuflich

Zierscheibe

- vermutlich 19 Jhr., evtl. auch älter

-Fundort : Weilerswist 06-2017

-Maßwürfel 1cm

-unverkäuflich

Gravuren in Zink

 

-beim Scherbensuchen auf der Feldoberfläche gefunden

-Fundort: Metternich 20-04-2014

-Material Zink

-hoher ideeller Wert

-gemeldet dem LVR

-unverkäuflich

 

Gravuren in Zink

 

-beim Scherbensuchen auf der Feldoberfläche gefunden

-Fundort: Metternich 2016

-Material Zink

-unverkäuflich

-Größe D=40mm

-Dicke 4mm

-von oben nach unten graviert: Krone,Schriftrolle,Clavenburg und dann noch ein Wappen.

 

Scheide eines Seitengewehr

 

-beim Scherbensuchen im Schieferhang gefunden

-Alter: 1WK

-Fundort in RLF

-Fundzeit 07-2017

 

 

 

 

Bleistiftspitzer

 

-beim Scherbensuchen auf der Feldoberfläche gefunden

-Fundort: Weilerswist 2014

-Material Zink

-Alter ca. 18Jhd.

-gemeldet dem LVR

-unverkäuflich

 

4 Groschen Preußen 1796 Friedrich Wilhelm II

 

-beim Scherbensuchen auf der Feldoberfläche gefunden

-Fundort: Weilerswist 2014

-Material Silber

-Alter 1796.

-gemeldet dem LVR

-unverkäuflich

 

Kupfermünze 1/4 Stüber

 -Köln, Bistum, Clemens August von Bayern

-beim Scherbensuchen auf der Feldoberfläche gefunden

-Fundort: Weilerswist 2016

-Material Cu

-Alter 1747

-Stüber war eine gängige Währung in Mitte Deutschland

-unverkäuflich

Silber 1 Groschen

- Alter: 1824 A

-Fundort: Gemeinde Weilerswist 8-2014

-Preußen Friedrich Wilhelm III